Donnerstag, 1. April 2010

Ein fröhliches Osterfest.......


Liebe Leut´,
wer entscheidet denn nun eigentlich, wann genau Ostern ist?
Bekanntermaßen wird ja in einem Jahr schon Ende März gefeiert, manchmal ist´s aber auch erst im April.
Zwei Faktoren müssen zusammentreffen, um Ostern feiern zu können:
Erstens muss der kalendarische Frühlingsbeginn schon gewesen sein,
also der 20. März;
und außerdem braucht´s dazu auch noch einen schönen runden Vollmond!
Ja, stimmt tatsächlich, Ostern ist am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach dem Frühlingsbeginn. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach.
Viel netter wird diese Wahrheit in der folgenden Geschichte erzählt:

Der Ostermond

Seit dem Frühlingsanfang waren die Tage endlich länger als die Nächte, aber draußen
herrschte eisige Kälte. Das spürte auch das kleine Häschen im Walde.
Eines Morgens, als es in seinem Moosbettchen erwachte,
fror es so sehr, dass ihm das Fell am Leibe zitterte.
Es sprang zur Mutter, die gerade dabei war,
Farben anzurühren.
"Mir ist so kalt", klagte das Hasenkind.
"Wird es denn gar nicht wärmer?"
"Warte noch ein Weilchen, bis es Ostern wird" sagte die
Mutter.
"Wann wird denn Ostern?" fragte das Häslein.
Die Osterhasenmutter wußte:

"Erst wenn der volle Mond erwacht und so rund wie die Sonne lacht,
kann es hier auf Erden wieder Ostern werden!"


Ein fröhliches Osterfest wünscht Sigrid

Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    eine wunderbare Geschichte, die schön auf das Osterfest einstimmt. Lass es dir an den Feiertagen gut gehen! Herzlichst, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die schöne Geschichte! Ich hoffe mit dem Häschen, dass es wieder wärmer wird.
    Ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Eine sehr nette Geschichte!
    Ich wünsche dir schöne Ostertage und viel
    Zeit zum Geniessen der freien Tage.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen